Am Ende Chor

 

07.05. - 22.05.22 Mi - So 14 - 18 + Café open

Der Chor ist ein in Dreck gefallener Irrer, der über Nacht liegen
bleibt und seinen Suff ausschläft, der einfach nicht enden will.
Das Aufkommen von Protagonist:innen war die Abspaltung des nun
entwurzelten Individuums aus dem Chor, die Entstehung der Tragödie.
Überall Protagonist:innen. Soweit das Auge reicht. Mit wahnsinns-
Outfits und Smartwatches. Sie surfen überall hin, ich pack es nicht.
Der Chor meldet sich wieder. Aber er ist komisch geworden, als
Szenen-Meute, obdachlos, völlig verdreckt.
Letztlich wurde der Chor aus dem Chor ausgeschieden und verweilt als
Individuum. Wenn sie jetzt Kollektiv sagen, meinen sie immer sich
selbst. Andersherum, meinen sie wenn sie Ich sagen, immer die
anderen.
Mit sich selbst uneins geworden wird der Chor heute von uns
"Multitude" gerufen. Er zerfällt nicht nur in Einzelteile als wär es
nichts, er lernt jetzt auch noch surfen.
_____
Die Gruppe Immler / Hartung / Mailand / Innenhof stellt sich in "Am
Ende Chor" die Frage, welche Rolle der (Theater-)Chor und das
chorische Denken in den kapitalistischen Gesellschaften des 21.
Jahrhundert spielt. Sich von den zwei Seiten der darstellenden und
der bildenden Künste annähernd, präsentieren sie ein
interdisziplinäres Format, das sowohl Kunstausstellung als auch
Theaterabend ist. Welche Möglichkeiten stecken im zurückkehrenden
Element des Chorischen, um das Zusammenkommen von Menschen in
unseren Gesellschaften neu zu denken? Dabei lässt sich die Gruppe
u.a. inspirieren vom 2021 erschienen Band „Chor-Denken“ von
Sebastian Kirsch, Shakespeares Szenen-Meute, Einar Schleefs
Auffassung des kranken Chors der Gegenwart, und den Theoretikern
Michael Hardt und Antonio Negri und dessen Multitude-Konzept.
Interventionsvideos, Performance und Objekte fügen sich in einer
environmentalen Raumlösung - wie die einzelnen Stimmen eines großen
Chores - zu einem Ganzen zusammen.

<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg