Collect | Fotografie Michael Jalaru Torres (AUS)

 

Vernissage 22.08. 19 Uhr

Mit einer Ansprache von Birgit Scheps-Bretschneider, der langjährigen Initiatorin und Organisatorin der Rückführungen vom Grassi Museum der Völkerkunde.
 
Im April 2019 bekamen Aboriginal Familien der Yawuru Community aus dem westaustralischen Broome menschliche Gebeine ihrer Vorfahren aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zurück.
- english below - 
Die zurückgeführten Vorfahren wurden zum Wohle europäischer Perlenhändler ausgebeutet und versklavt. In der Fotoserie Collect, die erstmalig in Deutschland in der Galerie KUB gezeigt wird, thematisiert der Fotograf und Designer Michael Jalaru Torres, Angehöriger der Yawuru Community, die gestohlenen Überreste von Taucherinnen aus der Gegend von Broome. Entlang der dortigen Küste wurden junge und alte Frauen gezwungen, nach den größten perlenbildenden Muscheln der Welt zu tauchen. Sie riskierten dabei nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das ihrer Nächsten, wenn sie sich dieser Arbeit verweigerten. Die Überreste wurden gesammelt, in Kartons verpackt und anschließend nach Europa verschifft, wo sie im 19. Jahrhundert zur Beobachtung, Lagerung und Ausstellung an Europäische Museen und wissenschaftliche Institutionen verkauft wurden.
Heute werden diese schreckliche Praktiken endlich aufgedeckt und eine längst fällige Wiedergutmachung in Gang gesetzt, indem die Überreste an die Herkunftsgemeinschaften zurückgegeben werden. Torres beschreibt seine Arbeiten als subtil politisch und hofft, dass die Menschen inspiriert werden, mehr über die Aboriginal People und ihre Geschichte zu erfahren.
 
VERNISSAGE: Do, 22.08. um 19 Uhr
 
///
 
In April 2019, Aboriginal families of the Yawuru Community from Broome in Western Australia received back human remains of their ancestors from the Dresden State Art Collections.
The returned ancestors had been exploited and enslaved for the benefit of European pearl traders. In the photo series Collect, which will be shown for the first time in Germany at Galerie KUB, photographer and designer Michael Jalaru Torres, a member of the Yawuru community, addresses the stolen remains of female divers from the Broome area. Along the coast, young and old women were forced to dive for the world's largest pearl shells. They risked not only their own lives, but also those of their neighbors, if they refused this work. The remains were collected, packed in cartons and then shipped to Europe, where in the 19th century they were sold to European museums and scientific institutions for observation, storage and exhibition.
Today, these terrible practices are finally uncovered and a long overdue reparation is set in motion by returning the remains to the communities of origin. Torres describes his work as subtly political and hopes that people will be inspired to learn more about the Aboriginal People and their history.
 
VERNISSAGE: Thursday 22nd August 7 p.m.

<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg