Matthias Boguths Milk Wood

 

26. 10. 2018 20 Uhr

Eine Veranstaltung des 22. LEIPZIGER LITERARISCHEN HERBSTes.

Jazz und Lyrik vom jungen Leipziger Ensemble und Dylan Thomas' Meisterwerk »Under Milk Wood«
 
Die BBC strahlte 1953 erstmals Dylan Thomas' Meisterwerk »Under Milk Wood« aus. Ein „Spiel für Stimmen", so wie Thomas es selbst kategorisiert, mit annähernd 70 verschiedenen Rollen im Original. Das Hörspiel offenbart dem Zuhörer 24 Stunden im walisischen Fischerdorf Llaregyb und erzählt vom Kommen und Gehen der Dorfbewohner, den Träumen des blinden Seemannes Captain Cat, den Romanzen der jungen Polly Garter oder Mr. Pugh, der mit dem Gedanken spielt seine Frau zu ermorden.
 
Das junge Leipziger Ensemble inszeniert eine Auswahl der Texte im modernen Jazzgewand und bringt sie feinfühlig zu Gehör. Sänger Matthias Boguth, aus dessen Feder die Kompositionen des Quartetts stammen, hat das Projekt 2017 initiiert. Auf eindrucksvolle Weise erwecken die vier Musiker das Hörerlebnis der 50er Jahre zum Leben und fangen den Alltagsschmerz und die Lebenskraft, die diesem besonderen Stück innewohnt, in ihrem Spiel auf.
 
Matthias Boguth (Gesang), Olga Reznichenko (Piano), Stephan Deller (Kontrabass) und Philipp Scholz (Schlagzeug)
 
Eintritt 7,- / 5,- Euro
 
Tickets bei culton im Peterssteinweg 9 und online bei tixsforgigs.com
 
Die Veranstaltung mit Nora Gomringer muss leider wegen Erkrankung der Künstlerin ausfallen. Durch die Vermittlung ihres Schalgzeugers Philipp Scholz findet folgende Veranstaltung statt:

<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency